„Ich will zur Freundschaft aller Pfadfinderinnen und Pfadfinder beitragen”

Einmal Pfadfinder - immer Pfadfinder! Wer seine Jugend mit den Pfadfindern verbracht hat, wird sein Leben lang mit ihnen verbunden sein. Unsere Beowulf Senioren können ein Lied davon singen, sie treffen sich noch in hohem Alter.

„Versucht, die Welt ein bisschen besser zurückzulassen, als ihr sie vorgefunden habt”

Robert Baden-Powell, der Gründer der Pfadfinder, gab uns schon vor über 100 Jahren mit auf den Weg, Verantwortung für uns und unsere Mitmenschen zu übernehmen.

„Ich will die Natur kennen lernen und helfen sie zu erhalten”

Eine unserer Pfadfinderregeln spiegelt unsere tiefe Naturverbundenheit wieder. Wir halten uns gerne draußen auf. Egal wie das Wetter ist. Ein Zelt hält trocken und ein Feuer hält warm.

Elternwochende 2014

Aktualisiert: 21. May 2014 21:00 Uhr
dsc 0049 resized

Am Wochenende des 16. Bis 18. Mai fuhren Pfadfinder und Eltern des BdP Stamm Beowulf in den Schwarzwald um dort ein paar gemeinsame Tage zu verbringen. So bekamen die Eltern die Möglichkeit den Zeltlageralltag ihrer Kinder kennen zu lernen. Ziel war das Landespfadfinderzentrum in Raumünzach.

Nachdem am Freitagabend nach und nach alle eingetroffen waren und sich mit Maultaschen, einem typischen Essen für den ersten Abend eines Lagers, gestärkt hatten ging es direkt los. Bei einem kleinen Spiel lernte man die anderen ein wenig näher kennen um anschließend den Abend bei Feuerschein und Gitarrenklang ausklingen zu lassen.

Auch samstags wurde von früh bis spät volles Programm geboten: Spiegelei braten in einer Pfanne aus Hanuta-Verpackung, die anderen in den „Hexenkessel“ stoßen oder eine entspannte Wanderung mit Spielen zu unseren Sinnen – hier kam jeder auf seine Kosten. Auch abends kommt keiner zu kurz, bei einem Quiz konnten alle ihr Wissen unter Beweis stellen. Dass beide Gruppen ebenbürtig waren bewies der Endstand von 2.800 zu 2.800 Punkten. Da Spiel und Spaß aber auch ganz schön anstrengend sein können hatte an diesem Abend sicherlich niemand Probleme einzuschlafen.

Sonntagvormittag wurde dann in einem Fotowettbewerb ermittelt, welche Gruppe die coolsten Posen und das beste Auge für ausgefallene Motive hat. Dann galt es leider auch schon wieder die Zelte abzubrechen und zurück nach Hause ins normale Leben zurückzufahren. Die meisten wären am liebsten noch eine Woche geblieben. Aber auch in den kommenden Jahren wird es wieder die eine oder andere Gelegenheit für Eltern geben, solch ein Zeltlager selbst mitzuerleben!